Presseberichte

OB Patrick Burghardt und Kerwevadder Benjamin Schmidt enthüllten das neue Ortsschild. Foto: Vollformat / Volker Dziemballa
OB Patrick Burghardt und Kerwevadder Benjamin Schmidt enthüllten das neue Ortsschild. Foto: Vollformat / Volker Dziemballa

Neue Ortsschilder für Königstädten

30.01.2012 - RÜSSELSHEIM

 

(amm).Die Stimmung ist locker, als Oberbürgermeister Patrick Burghardt (CDU) am Samstag mit rund 20 Königstädter Kerweborsch zwei neue Ortsschilder am Eingang der Marie-Curie-Straße enthüllt. In ihren Kerwesprüchen 2010 und 2011 hatten die Kerweborsch gefordert, die Ortsschilder auszutauschen und hatten den neuen OB, der ja immerhin auch ein „Kinsteerer“ ist, angemahnt, tätig zu werden. So war dies auch eine der ersten Amtshandlungen Burghardts, der die Schilder am 2. Januar in Auftrag gab. Der Grund dafür, dass vorher „Rüsselsheim“-Schilder die Einfahrt zur Marie-Curie-Straße zierten war der, dass vor der Erschließung des Gewerbegebietes keine Straßenverbindung durch den „Blauen See“ nach Königstädten bestand. Da diese nun jedoch besteht und das Gebiet „Blauer See“ auf Königstädter Gemarkung liegt, konnte der Austausch der Schilder nun erfolgen.

 

 

Königstädtens Ortsvorsteherin Isolde Petigk verwies in ihrer Ansprache darauf, dass es den Königstädtern Bürgern eben immer darauf ankomme, das Beste für ihr „Örtchen“ zu erreichen. Oft spreche man von „Kirchturm-Chauvinismus“, wenn Bürger von Stadtteilen ihre Wünsche vorbrächten, aber es mache sie stolz, dass sich die Einwohner von Königstädten aktiv einbringen. Unter den Augen der Kerweborsch, die das Königstädter Wappen mit sich trugen, und mit Hilfe einer Leiter konnten Oberbürgermeister Burghardt und Kerwevadder Benjamin Schmidt die Schilder, die am Freitag montiert und verhüllt worden waren, nun auf jeweils jeder Seite der Marie-Curie-Straße „enthüllen“. Auch Thorsten Weber, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU und Johann-Heinrich Schleidt, Mitglied im Ortsbeirat Königstädten, machten zufriedene Gesichter, als die Schilder nun für alle sichtbar wurden. Die Kerweborsch haben nun ihr Ziel erreicht und auch dank ihnen sind die „Kinsteerer“ um zwei Ortsschilder reicher.

 

Quelle: Main-Spitze 30.01.2012

 

 

Presseberichte 2011

Hüpfburg und Irish-Dance

06.06.2011 - RÜSSELSHEIM

 

KÖNIGSTÄDTEN Gewerbegemeinschaft rüstet sich fürs Sommerfest im EKZ


(red). Am 18. Juni von 10 bis 18 Uhr richtet die Gewerbegemeinschaft Königstädten im Einkaufszentrum ihr alljährliches Sommerfest aus. Auch dieses Jahr hat die Gewerbegemeinschaft wieder ein aufwändiges Programm organisiert. Auf der großen Bühne treten der Grundschulchor, Bläserklasse und Irish-Dance-Gruppe der Gerhard-Hauptmann-Schule, die Tanzgruppe des Inselhofs, die Musicbox des Gesangvereins Frohsinn, das „Trio Hef zu viert“, die Oakleaves aus Kelsterbach mit Squaredance und „Die Spitzbuben“ auf. Das Bühnenprogramm dauert bis etwa 16.30 Uhr, danach werden die Besucher mit Discomusik vom Band unterhalten.

 

Im Einkaufszentrum wird mit Spielen für Kinder, Kinderschminken und einer Hüpfburg auch für die jüngsten Besucher viel geboten.

Auch die Königstädter Bücherfreunde sind wieder mit dabei und veranstalten einen Bücherflohmarkt. Für das leibliche Wohl der Gäste ist auch gesorgt. Nach 2010 betreiben auch in diesem Jahr die Kinsteerer Kerweborsch den Ausschank für Bier und nicht alkoholische Getränke.

 

Auch dieses Jahr wird wieder ein Gewinnspiel veranstaltet, deren erste drei Preise Gutscheine im Wert von 150, 100 und 50 Euro sind. Die Ziehung der Hauptpreise findet gegen 16.30 Uhr auf der Bühne statt.

 

Quelle: Main-Spitze 06.06.2011

 

 

Inselhof feiert mit Kreppel und Fastnachtsorden

 


(lek). Ausgelassene Stimmung, viel Musik und Leckereien gab es am Sonntagnachmittag auf der Fastnachtsfeier im katholischen Gemeindezentrum in Königstädten, die vom Inselhof organisiert wurde.


Den Anfang einer kleinen Sitzung machte eine Trommelgruppe aus Mainz, die schon seit vielen Jahren dabei ist, genauso wie die Schwestern Claudia und Yvonne Treuer mit ihrer Tanzdarbietung. Die Tanzgruppen vom Inselhof und der Lebenshilfe Rüsselsheim haben ebenfalls etwas einstudiert und präsentierten es freudig dem Publikum. Die Singgruppe des Inselhofs gab Lieder rund um die Fastnacht zum Besten. Durch das bunt gemischte Programm begleitete Alleinunterhalter Bernhard Schatton.


Unterstützt wird die Feier schon seit Jahren von den Kinsteerer Kerweborsch. Beim Aufbau am Samstag seien der Raum geschmückt und über 300 Luftballons aufgepustet worden, erzählte Colin Wacker, der Kerwevadder des vergangenen Jahres. Nicht nur beim Verteilen von Kreppeln und Kaffee, auch auf der Tanzfläche und beim anschließenden Aufräumen waren sie im Einsatz.


Etwa 150 Gäste saßen um die geschmückten Tische, auf denen reichlich Süßigkeiten lagen. „Die Fastnachtsfeier spricht von Jahr zu Jahr immer mehr Besucher an“, freute sich Erika Deuschel, die Leiterin des Inselhofs. Mittlerweile kämen auch immer mehr Besucher, vor allem aus Königstädten, die sonst weniger mit der Wohnstätte zu tun haben.


Wie in jedem Jahr kam Landrat Thomas Will nach dem Umzug in Bischofsheim vorbei und brachte nicht nur Süßes mit, sondern sorgte auch mit Fastnachtsorden, die er den Mitgliedern der Tanzgruppe überreichte, für viel Freude.

 

Quelle: Main-Spitze 01.03.2011

 Sommerfest im Einkaufszentrum

 

Gewerbe: Königstädter Gemeinschaft lädt ein für Samstag in einer Woche

 

Am Samstag (19.) von 10 bis 18 Uhr richtet die Gewerbegemeinschaft Königstädten im Einkaufszentrum wieder ihr Sommerfest aus. Für die Besucher hat die Gewerbegemeinschaft ein vielfältiges Programm organisiert, das für jeden Geschmack etwas bieten will.

Auf der großen Bühne treten in dieser Reihenfolge der Grundschulchor Königstädten, der Frauenchor des Gesangvereins Frohsinn, die Jazztanzgruppe des TV Königstädten, der Spielmannszug Königstädten, ,,Die Spitzbuben" und das ,,Trio Hef zu viert" auf. Im Einkaufszentrum werden auch Spiele für die Kinder, Kinderschminken, zwei Hüpfburgen und ein Kinderkarussell angeboten. Auch die Königstädter Bücherfreunde sind wieder mit dabei und veranstalten einen Bücherflohmarkt. Dazu gibt es reichlich zu Essen und Trinken, Snacks und Waffeln, Torten und Kaffee, einen Weinausschank sowie eine Sekt- und eine Cocktailbar. Erstmals betreiben die Kinsteerer Kerweborsch bei dieser nunmehr 15. Auflage des Sommerfests den Ausschank für Bier und nicht-alkoholische Getränke.

Auch dieses Jahr gibt es wieder ein Gewinnspiel mit Einkaufsgutscheinen im Wert von 150, 100 und 50 Euro als Gewinne. Gegen 15.15 Uhr werden die Gewinner auf der Bühne ermittelt.

 

Quelle: Rüsselsheimer Echo 10.06.2010

 

 

 

Kinsteerer Kerb 2017


;
Bis zur Kerb vom 21.-29.10.2017

Unsere nächsten Termine: